Aktuelles


Die Termine für die ersten Lesungen aus 'Totentag' stehen bereits fest und die nächsten werden demnächst folgen. Außerdem hat die Presse nette Worte für den zweiten Band gefunden und die ersten Korrekturen an meinem aktuellen Buch sind auch schon fertig. Es geht also fleißig weiter...


Die Buchmesse Leipzig 2015 ist nun auch vorbei und es war wieder schön, die vielen Mitautoren des Verlages zu treffen und zu sehen, was sich im letzten Jahr auf dem Büchermarkt getan hat. Ein paar kurze Eindrücke findet Ihr bereits bei den Fotos. Außerdem ist eine Leseprobe aus 'Totentag' online und ich werde für dieses Jahr weitere Lesungen planen, im Großraum Hessen aber auch in meiner alten Heimat, dem 'Ruhrpott'. Und ich bin gefragt worden, ob ich Lust hätte, einmal in München zu lesen. Der Totentag zieht seine Kreise...


Mein neuer Roman 'Totentag' wird bald veröffentlicht, das Cover findet Ihr bereits unter 'Fotos'. Wie fast alle anderen Bücher, die es gibt, ist auch dieses nicht durch die Arbeit eines Einzelnen enstanden.

Anstatt meine Danksagung auf die letzte Seite zu verbannen, wo sie nur wenig Beachtung findet, poste ich sie lieber direkt, damit sie Euch alle erreicht:

  Mein erster Dank geht an Sascha Ehlert und den Titus Verlag, nicht nur für die Covergestaltung sondern für alles, was bei einer Buchveröffentlichung organisiert werden muss. Es hat - wieder einmal - gut geklappt.

  Außerdem ein großes Dankeschön an Alina Tautz, die mir mit ihren Russisch-Kenntnissen ausgeholfen hat, als ich nicht weiterkam. Sollten sich trotzdem irgendwelche Fehler eingeschlichen haben, gehen die auf meine Kappe.

  Bei meinen Recherchen, gerade was das spontane Ableben meiner Figuren angeht, war ich wieder auf medizinische Hilfe angewiesen. Hier sei vor allem Kai (dessen Nachname nicht genannt werden darf) erwähnt, auch wenn unsere besten Gespräche oft mit einem Kopfschütteln seinerseits begannen.

  Der größte Dank gebührt natürlich Kerstin Kissero, Testleserin und tollste Frau der Welt, die mir nicht nur den Rücken freihält, sondern es trotz der Ideen, die ich zu Papier bringe, schafft, ruhig neben mir einzuschlafen.

 

Ohne Euch wäre 'Totentag' nicht so gut geworden.